battery life

Leitfaden für die Lebensdauer der Batterie für Elektrofahrzeuge

Die Lebensdauer der Batterie ist eines der größten Bedenken potenzieller Käufer bei der Überlegung der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs. Nicht nur die Reichweite und die als Reichweitenangst bekannte Angst, dass die Ladung für die Strecke nicht ausreichen könnte, sondern auch die Abnutzung der Batterie für Elektrofahrzeuge bereitet größte Sorgen.

Wie jede Batterie verliert auch die Batterie eines Elektrofahrzeugs im Laufe der Zeit an Kapazität. Wie lange halten also Fahrzeugbatterien und wie lässt sich die Lebensdauer der Batterie eines Elektrofahrzeugs verlängern?

Battery safety poster smaller

Woraus bestehen batterien für elektrofahrzeuge?

Die meisten Batterien für Elektrofahrzeuge bestehen aus Lithium-Ionen und funktionieren in gleicher Weise wie Akkus in Haushaltsgeräten, Mobiltelefonen und Laptops.

Wie lange halten batterien für elektrofahrzeuge?

Batterien für Elektrofahrzeuge ‚entladen‘ sich während des Fahrens und ‚laden‘ während des Aufladens an einer Ladestation. Das Wiederholen dieses Vorgangs im Laufe der Zeit hat Einfluss auf die Menge, die eine Batterie an Ladung speichern kann, wodurch sich die Reichweite und die Ladeintervalle während jeder Fahrt reduzieren.

Aktuelle Prognosen veranschlagen 10 bis 20 Jahre als Lebensdauer einer Batterie für Elektrofahrzeuge, bevor diese ersetzt werden muss. Technologische Fortschritte bewirken jedoch, dass die neuesten Batterien für Elektrofahrzeuge eine längere Lebensdauer aufweisen als je zuvor, einschließlich des Elektrofahrzeugs MG ZS EV mit einer Garantie über 7 Jahre/150.000 km.

Dies erscheint bemerkenswert, wo sich doch der Akku eines Mobiltelefons bereits innerhalb weniger Jahre abnutzt, auch wenn er in diesem Zeitraum möglicherweise mehrere Hundert Male vollständig aufgeladen und entladen wird. Jeder dieser sogenannten Ladezyklen schadet der Lebensdauer des Akkus. Somit verliert ein Lithium-Ionen-Akku für Mobiltelefone nach vielleicht 500 vollständigen Ladezyklen einen erheblichen Teil seiner Kapazität im Vergleich zum Neuzustand.

Während ein paar Jahre bei einem Mobiltelefon hinnehmbar sind, ist dies für ein Fahrzeug, das Zigtausende Kilometer fahren soll, längst nicht akzeptabel, daher unternehmen die Hersteller von Elektrofahrzeugen größte Anstrengungen, um die Lebensdauer der Batterien zu verlängern.

Batterien für ein Elektrofahrzeug wie das MG ZS EV sind „gepuffert“, d. h. der Fahrer kann nicht die gesamte Speicherleistung nutzen, wodurch sich die Anzahl der Ladezyklen der Batterie reduziert. Dies bedeutet, dass Batterien für Elektrofahrzeuge in Verbindung mit anderen Methoden wie der Wasserkühlung viele Jahre halten sollten.

Wie lässt sich die lebensdauer einer batterie für elektrofahrzeuge verlängern?

Die Lebensdauer der Batterie hängt oft davon ab, in welchem Umfang diese aufgeladen wird. Die Lebensdauer der Batterie kann verlängert werden, wenn die Aufladung höchstens zwischen 20% und 80% beträgt und der Ladestand nicht zu oft unter 50% fällt. Außerhalb dieser Grenzwerte kann im Laufe der Zeit eine stärkere Abnutzung der Batterie erfolgen. Zudem kann eine Überladung zu chemischen Reaktionen im Inneren der Batterie führen, was sich ebenfalls negativ auf eine effiziente Energiespeicherung auswirken kann. Letztlich ist es empfehlenswert, die Anzahl der Ladezyklen im Verlauf der Lebensdauer der Batterie zu reduzieren.

Ein weiterer Faktor ist die Temperatur. Es ist sinnvoll, sich zu vergegenwärtigen, dass extreme Kälte oder Hitze sich negativ auf die Batterie des Fahrzeugs und somit die Reichweite auswirken kann.

Battery lose charge

Warum verliert eine batterie für elektrofahrzeuge an ladung?

Im Laufe der Zeit können ‚Be-‘ und ‚Entlade‘-Zyklen von Lithium-Ionen-Batterien die Ladekapazität der Batterie und somit die Reichweite eines Elektrofahrzeugs bis zum nächsten Ladevorgang reduzieren.

Austausch einer batterie für elektrofahrzeuge

Eine Batterie für Elektrofahrzeuge hat eine durchschnittliche Lebensdauer von etwa 10 Jahren und manche halten sogar bis zu 20 Jahre.

Wenn die Batterie entladen bleibt und das Fahrzeug nicht genutzt wird, kann dies bewirken, dass die Batterie den Zustand der dauerhaften Nichtaufladung erreicht, was als sogenanntes Bricking bezeichnet wird. Zahlreiche Elektrofahrzeuge, einschließlich dem MG ZS EV, verfügen über Systeme, die ein vollständiges Entladen der Batterie verhindern.

Vielleicht fällt im Laufe der Zeit ein Kapazitätsverlust der Batterie auf. Das ist ganz natürlich und liegt oft an der intensiven Nutzung. Überprüfen Sie bei einem Batteriedefekt zunächst Ihre Garantie.

Finden Sie den nächsten MG Agenten in Ihrer Nähe.

Verkauf & Service
Service
${searchError}

${ selectedStore.title }

${ selectedStore.street }
${ selectedStore.zip } ${ selectedStore.city }
${ selectedStore.email }